Donnerstag, 27. Februar 2014

Dreh dich nicht um von Karin Slaughter

( Bildrechte liegen beim Verlag ) 

Taschenbuch: 480 Seiten
Verlag: Blanvalet Verlag
ISBN:  978-3442382682
Preis: 9. 99 Euro

Danke an den Blanvalet Verlag für dieses spannende Rezensionsexemplar!

Klappentext

Hart. Härter. Slaughter

Es ist schon der dritte Tote in einer Woche. Am Grant College haben die Studenten offenbar ein makaberes neues Hobby: Sterben. Doch Polizeichef Jeffrey Tolliver und die Rechtsmedizinerin Sara Linton werden den Verdacht nicht los, dass mit diesen Selbstmorden irgendetwas nicht stimmt...

Meine Rezi

Das ist der erste Thriller von Karin Slaughter, den ich gelesen habe. Der Name der Autorin klingelte mir beim lesen direkt in den Ohren und ich wusste, es ist an der Zeit, einen Thriller von ihr zu lesen. Dies war eine sehr gute entscheidung!
Karin Slaughter beeindruckte mich total mit ihrem Schreibstil. Auf 480 Seiten wurde es nie langweilig. Ich hatte das Gefühl, als hätten die Protagonisten nicht einmal die Zeit zum Atmen bevor etwas neues, unvorhergesehenes geschah. Es gab keinen Moment, während ich das Buch las, indem ich mich nicht gefragt hätte, wie Polizisten aus solchen Fällen, mit so schwierigen Indizien, auf den richtigen Täter kommen sollen. Auch ich habe versucht mir vorzustellen, wer von allen beteiligten ein Motiv hätte. Natürlich hatte ich zwei Verdächtige, doch nicht immer ist das Offensichtliche, auch das Richtige.
Es wurden sehr viele Probleme hier erwähnt, aber nie so, dass ich gedacht habe es sei zu wenig für ein so ernstes Thema. Ich war erstaunt, das man so viele Themen auf 480 Seiten so anschaulich machen kann.
Es gab viele Protagonisten, die mir unsympatisch waren, aber auch viele die mich total ansprachen. Wie z. B Sara Linton, die Gerichtsmedizinerin. Sie ist trotz ihrer vielen Arbeit ein Familienmensch und leidet, wenn ihren Angehörigen schaden zugefügt werden. Sie hat Mitgefühl und trotzdem ist sie durchsetzungsfähig und ehrlich.
Dieses Buch hat mich total umgehauen. Bis zum Schluss, wäre ich niemals auf diesen Ausgang gekommen. Ich bin sehr neugierig, weshalb ich auch immer mitrate, aber dadurch das alles anders kam, als ich dachte, war es einfach erstklassig!

Mein Fazit

Ein spannender Thriller ohne Atempause!

Dreh dich nicht um von Karin Slaughter bekommt von mir

>>>>> 5 von 5 <<<<< möglichen Herzen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen