Mittwoch, 7. Mai 2014

Klammroth von Isa Grimm



( Bildrechte liegen beim Verlag )

Paperback: 335 Seiten
Verlag: Lübbe Verlag
ISBN: 978-3-7857-6107-6
Preis: 14. 99 Euro

Ich bedanke mich recht herzlich für diese tolle Blogger - Aktion, die im Käsekuchenland bei Facebook angeboten wurde!
Es war einfach eine super tolle Aktion rund um das Buch.
Ich bekam plötzlich einen mysteriösen Brief, den ich euch nicht vorenthalten mag.

Dies machte mich natürlich sehr neugierig auf das Buch und ich besuchte sofort die Seite Klammroth im Internet. Dies allein fand ich schon fantastisch, doch dann kam auch noch das Buch per Post und ich wollte es natürlich lesen, was ich getan habe. Meine Meinung dazu möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten!

Klappentext

Seit Jahren ist der Uralte Tunnel stillgelegt.
Doch etwas geht um in den Tiefen des Berges.
Kinderstimmen im Dunkel,
und etwas regt sich in den Schatten.

Einst war Klammroth ein stiller Weinort am Fluss - bis eine Katastrophe die Idylle zerstörte. Dutzende Kinder starben bei einem verheerenden Unfall im Tunnel, viele weitere wurden entstellt. Nun, sechzehn Jahre später, kehrt eine der Überlebenden nach Klammroth zurück: Anais hat die Qualen des Feuers noch nicht überwunden, als ihr Vater sie zu sich ruft. Etwas Unerklärliches erscheint des Nachts vor den Fenstern. Gespenstisches geschieht - und jemand fordert neue Opfer. Der Tunnel hat Anais nicht vergessen...

Meine Rezi

Der Prolog fing schon so spannend an, dass ich es garnicht erwarten konnte. Leider wurde es dann einige Seiten lang nicht besonders spannend und ich war ein wenig enttäuscht. Doch dann plötzlich wurde es wieder so spannend, dass ich das halbe Buch in einem durchlas. Ständig stellte ich mir Fragen, bezüglich der Geschehnisse und konnte sie nicht wirklich zuordnen. Das hatte natürlich wiederum zur Folge, das ich unbedingt weiterlesen musste, damit ich genaueres Erfahre. Vieles, was in diesem Buch passiert, hat mit übernatürlichem zu tun, wie ich es nennen würde. Natürlich ist das nicht jedermanns Sache. Ich persönlich denke allerdings, das es diese Dinge gibt und das oft die unerklärlichen Sachen, die spannendsten sind. Dementsprechend litt ich nach und nach auch mit Anais, die mir sehr sympatisch wurde und die in dem Ort, in dem sie aufgewachsen ist, ein eher ungebetener Gast zu sein scheint. Nach dem Tod ihrer Stiefmutter ist sie aber gezwungen hier zu sein, auch wenn sie es garnicht möchte. Sie trifft auf ihre Jugendliebe und freut sich, doch auch dieser ist nicht mehr der selbe, seit dem verheerenden Unfall im Tunnel. Zu allem übel hat sie auch noch Kommissar Herzog an der Backe. Kommissar ist ein sehr netter Mann, doch irgendwie wird sie das Gefühl nicht los, das er sie für schuldig an dem Tod ihrer Stiefmutter hält. Doch Herzog versucht Anais in allem zu unterstützen, glaubt an ihre Unschuld und versucht es ihr auch zu zeigen. Immer mehr verrückte Dinge passieren und nichtmal Anais kann alle Teile zusammensetzen, um ein klares Bild zu bekommen.
Während ich dieses Buch las, wusste ich oft nicht, was ich davon halten soll und welchem Genre ich es zuordnen kann. Es war sehr verwirrend, am Anfang leider nicht so spannend, wie erhofft, doch nach ein paar Seiten wollte ich immer mehr wissen. Die Wendung am Ende hat mir sehr gefallen. Immer wieder habe ich versucht zu Mutmaßen, aber konnte nicht wissen, was wirklich passieren würde...

Mein Fazit

Ein Buch, bei dem man für alles offen sein sollte.

Klammroth von Isa Grimm bekommt von mir

>>>>> 3 von 5 <<<<< möglichen Herzen




Kommentare:

  1. Da bin ich ja mal gespannt, wie Michis Meinung dazu wird :)

    AntwortenLöschen
  2. Hmm, deine Rezension hört sich eigentlich doch positiv an und dann "nur" 3 Herzchen.. jetzt bin ich verwirrt xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das bist du immer :D
      Das Buch war ja nicht schlecht, deshalb diese Bewertung :) . Zwischendurch passierte mir eben nur zu wenig. Aber, wenn es gut wurde, dann richtig. Für mehr als drei Sterne hat es leider bei mir nicht gereicht, allerdings ist das auch immer Geschmackssache.

      Löschen