Freitag, 26. Dezember 2014

Beautiful Stranger von Christina Lauren

(Bildrechte liegen beim Verlag)


Taschenbuch: 304 Seiten
Verlag: Mira Taschenbuch
ISBN: 978-3-95649-109-2
Blogg dein Buch
Preis: 9. 99 Euro (hier kaufen)



Klappentext



Ein charmanter britischer Playboy.Eine hemmungslose Frau. Eine geheime Affäre...

Sara Dillon hat von Männern erst mal genug, als sie spontan für einen Neuanfang nach New York zieht. Bis ihr gleich am ersten Abend in einem Club ein unwiderstehlicher Fremder begegnet. Aber was spricht eigentlich gegen ein bisschen Spaß? Einen One-Night-Stand sieht man ja nicht wieder...

Max Stella genießt sein Junggesellenleben in vollen Zügen. Bis er Sara trifft. Zum ersten Mal will er mehr als nur eine unverbindliche Affäre. Doch so sehr Sara offensichtlich der tabulose Sex mit ihm gefällt, so sehr scheint sie zu fürchten, dass er ihr privat zu nahe kommen könnte.

Die beiden beginnen ein erregendes Spiel um Nähe und Distanz, um Lust... und Gefahr!



Meine Rezi




Nach Beautiful Bastard musste ich unbedingt Beautiful Stanger lesen. Die beiden Autorinnen hatten mich schon damals in ihren Bann gezogen. Ihr Schreibstil ist einfach sehr angenehm und macht Lust auf mehr, in jeglicher Hinsicht. Sie schreiben sinnlich, erotisch und voller Niveau über das Thema sexuelle Begegnungen. Auch Beautiful Starnger konnte mich dieses mal in seinen Bann ziehen. Nach ihrer gescheiterten Beziehung flüchtet Sara Dillon zu ihrer Freundin Chloe nach New York und hat vor ein neues Leben zu beginnen. Da ihr Ex- Freund ein ziemliches Arschloch war, hat sie erst einmal die Schnauze voll von allen Männern und möchte voll und ganz in ihrer Karriere aufgehen. Natürlich kommt es immer anders, als man sich vornimmt und auch Sara ergeht es so. Als sie mit ihren zwei Freundinnen in einen Club geht, fällt ihr Max auf, ein sehr attraktiver Mann, der sie auch noch beobachtet und mit ihr flirtet. Aber sie muss ja auch nicht unbedingt enthaltsam leben, nur weil sie keine neue Beziehung möchte. Ein wenig spaß wird sie ja noch haben dürfen. Um die ganze Sache nicht zu privat werden zu lassen, lässt sie sich von diesem Mann direkt im Club verführen. Völlig berauscht von dieser Nacht kann sie endlich ihr neues Leben beginnen. Doch sie bekommt einfach nicht diesen fremden Mann aus ihrem Kopf und auch ihm geht es nicht anders. Während sie sich noch einredet, dass es einfach nur dieser Kick war, den sie noch nie hatte, ist er sich bewusst, dass es etwas besonderes war, mit dieser Frau, dessen Namen er nicht ein mal weiss. Als Max zufällig seinen alten Kumpel Benette mit Sara sieht, hat er endlich eine möglichkeit alles über seine geheimnisvolle Fremde zu erfahren. Sara ist von der ganzen Sache nicht begeistert, doch muss sie zugeben, dass auch er ihr einfach nicht mehr aus dem Kopf geht und sie schlägt ihm einen Deal vor: Einmal die Woche Sex, keine anderen Frauen, kein Bett, keine gemeinsamen Essen und keine Übernachtungen. Max empfindet mehr für Sara, doch geht er auf ihren Deal ein, nur um ihr Nahe zu sein. Kann das funktionieren... ?

Direkt am Anfang tauchten Chloe und Benette aus Beautiful Bastard wieder auf, was mir sehr gut gefiel. Die beiden waren tolle Protagonisten und auch in Beautiful Stranger sind sie immer noch so sympathisch wie in Beautiful Bastard. Allerdings spielen sie in diesem Buch nur Nebenrollen. Wichtig sind hier Sara und Max. Beide auch wieder sehr tolle Charaktere, wie ich finde. Sara ist witzig, schlagfertig und sehr verletzlich, was sie durch ihre gezwungene härte verbergen mag. Max ist intelligent, strahlt pure Männlichkeit aus und wirkt, als ob er alles verkraftet, aber er verbirgt nur seine verletzliche Seite.


Mein Fazit

Ein wunderschöner Erotikroman für heiße Stunden.

Beautiful Stranger von Christina Lauren bekommt von mir

>>>>> 5 von 5 <<<<< möglichen Herzen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen