Montag, 26. Januar 2015

Nur dieses eine Mal von Ewa Aukett

(Bildrechte liegen beim Verlag)

Taschenbuch: 664 Seiten
Verlag: BookRix
ISBN: 978-3730983140
Preis: 16. 04 Euro (hier kaufen)



Klappentext


Aléjandro kocht vor Wut...
seine Verlobte hat ausgerechnet ihn, den erfolgsverwöhnten Frauenschwarm, sitzen lassen und ihm eine Affäre mit der Autorin Cady angedichtet.

In seinem Stolz verletzt, schmiedet er Rachepläne und überredet Cady zu einer Zusammenarbeit.

Doch mit ihr zieht nicht nur das Chaos bei ihm ein, sondern auch eine Frau, deren Zunge mindestens so spitz ist wie ihre Absätze.


Meine Rezi


Anfangs hatte ich sehr viel Respekt vor diesem Buch. 664 Seiten die es zu lesen gab. Ich dachte einfach es würde sich vielleicht sehr ziehen und mir würde irgendwann langweilig werden, doch dies war ganz und gar nicht der Fall. Hier bekommt man 664 Seiten pure Spannung und Erotik. Ständig passiert etwas und wenn man denkt, jetzt wird es etwas entspannter, geschah wieder etwas. Ich habe die Zeit mit diesem Roman wirklich genossen und bin etwas traurig, dass ich das Buch nun durchgelesen habe. Doch andererseits kann ich euch nun auf diesem Wege auch meine Empfehlung dafür aussprechen, denn die werdet ihr mit Sicherheit von mir bekommen.
Auf den ersten beiden Seiten war ich etwas verwirrt, bis ich merkte, sie handeln von dem Buch „Sizilianische Träume“ um das es in diesem Buch geht. Dort wird ein Mann beschrieben, der Aléjandro auf den Leib geschneidert ist. Zu seinem Bedauern, wie man Anfangs vielleicht denken mag. Denn dadurch das er dem Protagonisten und seine Familiengeschichte der in dem Buch so ähnelt, geht seine Verlobte davon aus, er hätte eine Affäre mit der Autorin Angelique Darkness und verlässt ihn daraufhin. In seinem Stolz gekränkt, will er die Autorin ruinieren, doch die kennt kaum einer beim richtigen Namen, da sie ihre Privatsphäre versucht zu schützen. Um an sie dranzukommen, entschließt er sich, die Filmrechte für „Sizilianische Träume“ zu kaufen mit der Bedingung, das die Autorin die Hauptrolle in dem Film spielt. Wider erwartend nimmt sie dieses Angebot an und steht kurze Zeit später mit zwei Hunden und einer Katze vor Aléjandros Strandhaus und eine sehr aufregende Zeit beginnt für beide. Ich möchte an dieser Stelle natürlich auch nicht zu viel verraten, denn ihr müsst dieses Buch unbedingt lesen. Aber Aléjandros Welt wird sichtlich auf den Kopf gestellt und er und Cady alias Angelique Darkness geraten sehr oft aneinander. Sie gehört so gar nicht zu seinem Beuteschema und doch ist sie etwas besonderes.Und trotzdem möchte er seine Rache...
In dem Buch beschreibt Cady den Protagonisten hres Romans, wie Aléjandro, aber beim lesen hatte ich das Gefühl Ewa Aukett beschreibt Cady, ihre Wünsche und Sehnsüchte, als ob sie mich beschreiben würde. Sehr verblüffend. Ich denke, dass sich viele Frauen hier wiederfinden werden. Wer dieses Buch liest wird alles bekommen, was er braucht. Viel Gefühl, Erotik, Spannung und Aktion. Vielen lieben Dank an Ewa Aukett für wunderbare Stunden mit ihrem Buch!


Mein Fazit


Ein Erotikroman mit viel Gefühl, Spannung und Aktion.

Nur dieses eine Mal von Ewa Aukett bekommt von mir 


>>>>> 5 von 5 <<<<< möglichen Herzen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen