Mittwoch, 24. Juni 2015

Christine Bernard - Der Fall Siebenschön von Michael E. Vieten

(Bildrechte liegen beim Verlag)
Taschenbuch: 284 Seiten
Verlag: ACABUS
ISBN: 9783862823529
Preis: 12. 90 Euro (hier kaufen)
Michael E. Vieten gibt ist auch auf Facebook zu finden.


Klappentext

Eine Frau, ihre sechs Töchter und ein verzweifelter Mann. Sieben Tage Verhör und ein schrecklicher Verdacht. Wo sind Andrea Schröder und ihre Kinder? Leben sie noch? Unter Einsatz ihres eigenen Lebens treibt eine junge Kommissarin der Trierer Polizei die Ermittlungen voran und versucht, einem psychisch auffälligen und gewalttätigen Sonderling die dringend benötigten Informationen abzuringen. Doch sie hat sich bereits in seinem Netz dunkelster Absichten verfangen. Eine beispiellose Achterbahnfahrt in die Abgründe der menschlichen Seele beginnt.

Meine Rezi

Christine Bernard hat ihre Eltern verloren, ihr Freund hat sie betrogen und sie hat vor kurzem ihre Arbeitsstelle gewechselt. Ganz schön viel für eine junge Frau, doch Christine gibt nicht so schnell auf. Nachdem ein Nachbar von Hartmut Schröder ihn bei der Polizei meldet, weil seine Frau Andrea Schröder und ihre sieben Kinder verschwunden sind, nehmen die Polizisten des K1 direkt den Fall auf und möchten Hartmut Schröder vernehmen. Doch schon bei dem ersten treffen, wehrt sich dieser ohne Grund. Auf dem Hof der Familie erblicken sie nur Verwahrlosung und Verwesen. Der Hund liegt schon Tod in der Wäschekammer und wird zerfressen.. Hartmut Schröder will nur mit Christine reden und nicht mit ihren männlichen Kollegen. Sie freut sich über ihre erste Chance sich richtig zu beweisen, doch verfolgt Herr Schröder einen ganz anderen Plan. Als sie einen weiteren Anhaltspunkt zum Aufenthalt der Familie haben durchsuchen sie das Grundstück erneut. Christine entdeckt dabei eine eigenartige Flüssigkeit und vergiftet sich dadurch mit einem Kontaktgift das sehr schnell wirkt. Ihr wird schwarz vor Augen. Wird sie es schaffen?

Ich muss gestehen, ich kann nicht viel über das Buch schreiben. Ab und zu hat man das ja. Es ist ein wirklich guter Krimi, der mir sehr gefallen hat. Aber ich habe nichts zu beanstanden oder irgendetwas, das man besonders erwähnen muss. Der Schreibstil ist Flüssig und das Buch liest sich wunderbar. Viele Charaktere aus Atemlos 1 und Atemlos 2 sind in diesem Buch zu finden, bleiben sich treu und werden einem immer sympathischer, was mir sehr gut gefallen hat. Und trotzdem kann man dieses Buch lesen, ohne die beiden anderen Teile zu kennen.

Mein Fazit

Ich kann das Buch mit gutem Gewissem jedem Krimi- Fan empfehlen.


Christine Bernard - Der Fall Siebenschön von Michael E. Vieten bekommt von mir

>>>>> 5 von 5 <<<<< möglichen Herzen



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen