Donnerstag, 4. Juni 2015

Leid und Leidenschaft von Tara Sue Me


Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: Lago
ISBN: 978-3-95761-010-2
Preis: 9. 99 Euro (hier kaufen)


Klappentext

Es begann mit einer geheimen Sehnsucht.

Der smarte Millionär Nathaniel West weiß, was er will, und verlangt, dass jeder in seiner Umgebung seinem Willen folgt – besonders die Frauen in seinem Spielzimmer. Doch als seine neue Geliebte gelangt Abigail Kind hinter diese kühle Fassade, bricht seine Regeln und erobert das Herz von Nathaniel West, einem der begehrtesten Junggesellen New Yorks. Was als ein Wochenende mit klaren Vereinbarungen begann, wird zu einer leidenschaftlichen Romanze mit einem Mann, der jeden Zentimeter ihres Körpers und ihre Seele kennt. Doch trotz seiner Zärtlichkeit und Fürsorge steht seine schmerzhafte Vergangenheit immer wie eine Wand zwischen ihnen.

Wird Abigail es schaffen, diese Wand niederzureißen? Gelingt es ihr, Nathaniels tiefstes Vertrauen zu gewinnen, indem sie sich ihm komplett hingibt und all ihre Hemmungen fallen lässt?



Meine Rezi

Abigail und Nathaniel haben nun eine Beziehung, aber von Freitag bis Sonntag ist sie seine Sub und hat zu tun, was ihr Herr von ihr verlangt. Natürlich geht dies nicht ohne Sicherheitswörter, damit Abby sich weigern kann, wenn etwas nicht mit ihr stimmt, oder etwas zu feste ist. In der Woche führen sie hingegen eine normale Beziehung, in der Abigail im gemeinsamen Schlafzimmer schläft und sich frei äußern darf. Das hört sich natürlich komisch an, aber so läuft das Spiel eben. Nathaniel liebt seine aufmüpfige Abigail und möchte sie in keinster Weise ändern. Da es für beide eine neue Erfahrung ist, reden sie viel über ihr Arrangement und es tut beiden gut, sich gegenseitiges Feedback zu geben. Beide lernen vom und mit dem anderen. Sie lernen zu vertrauen und gegen ihre Ängste anzugehen. Felicia, Abigails beste Freundin ist mit dieser Beziehung allerdings nicht zu zufrieden und toleriert diese nur. Sie liebt Abby und will das diese glücklich ist, kann aber nicht ihren Wunsch nach Dominanz nachvollziehen. Wird ihre Freundschaft dadurch zerbrechen? Ich versteh hingegen Abigail sehr gut. Manchmal möchte man die Kontrolle einfach mal abgeben wollen. Mein Problem dagegen wäre aber, wenn ich gehorchen müsste und die Klappe halten sollte. Wer mich kennt, der weiß das passt nicht^^


Dieses Buch von Tara Sue me ist mal wieder sehr gelungen und schön geschrieben. Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr gerne. Was für mich sehr amüsant war, war der geschriebene Telefonsex. Ich musste doch ein wenig lachen. Natürlich kann man diesen nicht mit normalen Telefonsex vergleichen, da die beiden ihn als Sub und Dom ausgeführt haben. Dafür ist er recht gut gelungen muss ich zugeben. Die Autorin vergeudet keine Zeit und in diesem Band geht es auch direkt zur Sache ohne große Umschweife. Was mir sehr gut gefiel war, das man Nathaniels Liebe einfach überall spürte! Das Buch explodiert förmlich vor Leidenschaft und Liebe, aber genau das ist das, was mich ein wenig stört. Wo ist der Streit? Komisch das ich das sage, aber mir persönlich geht es in diesem Buch fast zu viel um Sex als um die Beziehung. Wo sind die Alltagssituationen. Ich denke es ist schwierig das gewisse Maß von der Mischung zu finden. Klar, hier und da gab es welche, aber mir sind es zu wenig. Die Autorin hat den Sex zwar sehr abwechslungsreich gestaltet, was sehr gut ist, denn dadurch langweilt man sich nicht mit dem paar, aber mir fehlte etwas. Ich musste wirklich öfter überlegen, ob dies in meine Bewertung mit einfließt, da es in diesem Teil ja auch um die Beziehung zwischen Nathaniel und Abigail geht. Allerdings kann ich sie nicht mit einfließen lassen, denn es ist ein Erotikroman und die Erotik kommt eben nicht zu kurz.


Mein Fazit

Ein toller Erotikroman, bei dem es nicht viel um das Alltägliche Leben geht.

Leid und Leidenschaft von Tara Sue Me bekommt von mir

>>>>> 4 von 5 <<<<< möglichen Herzen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen