Dienstag, 20. Oktober 2015

the Wild Ones - Verlangen von M. Leighton

(Bildrechte liegen beim Verlag)

Taschenbuch: 304 Seiten
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-41881-3
Preis: 8. 99 Euro (hier kaufen)


Klappentext


Wie weit wird ein braves Mädchen für den Bad Boy gehen, den sie liebt?

Ich sehe ihn mir genauer an. Seine gebräunte Haut glitzert in der heißen Sonne von South Carolina. Seine abgetragenen, ausgebleichten Jeans hängen ihm tief auf den Hüftknochen und geben einen fast unanständigen Blick auf den dünnen Strich Haare frei, der von seinem Nabel aus abwärts verläuft und im Hosenbund verschwindet.

Aber dann fallen mir Toris Worte wieder ein und ich fühle mich sofort abgestoßen. Sie hat gesagt, er sei wild. Solche Typen interessieren mich nicht. Sie passen nicht in meine Pläne. Überhaupt nicht. Wirklich nicht.

Deswegen muss ich mir keine Sorgen machen, dass ich mich etwa zu ihm hingezogen fühlen könnte. Obwohl er heiß ist wie die Hölle...


Meine Rezi


Als ich Ende Mai den ersten Teil der Reihe the Wild Ones – Verführung beendet hatte, konnte ich den zweiten Teil gar nicht abwarten. Für mich war es grausam zu wissen, dass ich bis Oktober warten muss, um ihn lesen zu können. Nun hatte ich das Glück, dieses Buch lesen zu dürfen und es war anders als erwartet. Erwartet hatte ich eine Fortsetzung von der Geschichte von Trick und Cami, doch die beiden tauchen in diesem Buch gar nicht auf. Einerseits finde ich es schade, dass diese Geschichte nicht weiter ging. Andererseits durfte ich so eine neue Geschichte von der Autorin lesen. Die Bücher sind also in sich abgeschlossen. Keiner der Protagonisten aus dem ersten Teil, taucht in diesem wieder auf. Dies hat auch den Vorteil, dass man die Bücher einzeln lesen und auch gerne bei Teil zwei der Reihe anfangen kann.

Die Autorin hat einen wunderbaren Schreibstil. Man ist schnell im geschehen und fiebert mit den Protagonisten. Die sexuelle Spannung ist praktisch zu spüren und die Sexszenen sind sehr heiß. Aber nicht nur die, denn die Autorin bringt auch das prickeln sehr gut rüber, so das man immer nur denkt „ Jetzt macht schon!“ Ich hatte viele schöne Lesestunden mit diesem Buch und möchte die Geschichte auch nicht mit dem ersten Teil vergleichen. Es ist einfach schön in dieses Buch eintauchen zu können, ohne sich über irgendetwas anderes Gedanken zu machen.

Auch die Protagonisten haben mir sehr gut gefallen. Laney hat durch Jake, den heißen Bad Boy erst gelernt oder gemerkt, wie sie ihr Leben wirklich führen möchte. Ihr Vater, der Prediger des kleinen Ortes, ist natürlich alles andere als begeistert, aber kann er seine Tochter davon abhalten? Tori, ihre beste Freundin steht ihr immer zur Seite, doch tut sie das mit Mitteln, die nicht unbedingt in Ordnung sind, oder vielleicht doch? Über sie musste ich am meisten nachdenken. Sie wollte ihrer Freundin nur helfen und hat damit etwas zerstört, doch tat sie es für Laney und so schlimm es auch ist, ist es für sie das Beste.

Natürlich erleben wir in diesem Roman nichts neues. Nichts was uns schockiert oder total überrascht. Aber ich persönlich brauche das auch nicht in einem Roman, wie diesem. Wenn ich einen Roman, wie the Wild Ones lese, dann wünsche ich mir genau das, was die Autorin hier geschaffen hat.

Auf den dritten teil der Reihe, theWild Ones – Verheissung müssen die Leser leider noch bis zum 14 Dezember warten. Aber ich denke das schaffen wir. Für einige ist es vielleicht ein tolles Weihnachtsgeschenk. Der passende Mann zu diesem Buch kann natürlich auch ned schaden ;)


Mein Fazit


Auch Teil zwei der Reihe the Wild Ones ist ein erotischer Roman, der die Fantasie beflügelt.


the Wild Ones - Verlangen von M. Leighton bekommt von mir

>>>>> 5 von 5 <<<<< möglichen Herzen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen