Samstag, 23. Januar 2016

Sie dürfen die Braut jetzt verlassen von Cindi Madsen

(Bildrechte liegen beim Verlag)

Taschenbuch: 368 Seiten
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-41885-1
Preis: 9. 99 Euro (hier kaufen)


Klappentext


Hinfallen. Aufstehen. Neu verlieben?

Dakota Hallifax führt ein erfolgreiches Wedding - Planner – Unternehmen. Da ist es natürlich mehr als ungünstig, dass ihre eigene Traumhochzeit platzt, weil ihr Bräutigam kalte Füße bekommt und in der Versenkung verschwindet. Dakota ist am Boden zerstört – wie soll sie sich fortan über die Liebesschwüre anderer freuen, wo sie sich mit Herzschmerz herumplagen muss? Unerwartet taucht ihr Kindheitsfreund Brendan West in ihrem Leben auf. Ist er vielleicht der Schlüssel zu Dakotas Glück? Oder doch ihr Ex, der um Versöhnung bittet?


Meine Rezi


Dakota Hallifax ist Hochzeitsplanerin und Kontrollfreak. Aus diesem Grund bittet ihr Freund Grant sie, ihn auf einer Kreuzfahrt zu Heiraten, damit sie nicht so viel Arbeit mit ihrer eigenen Trauung hat. Fernab von Freunden und Familie. Nur sie beide, an einem wunderschönen Strand. Auch dafür plant sie einiges im Vorfeld, doch eins kann Dakota nicht Kontrollieren. Das der zukünftige Ehemann auch am Traualtar erscheint. Während sie dort einsam steht, wird sie von Schiffspassagieren beobachtet und sie schämt sich nicht nur in Grund und Boden, sondern ist auch unglaublich verletzt. Wie soll sie diesen Urlaub in einer Kabine mit ihrem Ex Freund überstehen, ohne ihm an die Gurgel zu gehen?
Zuhause angekommen zieht sie erst mal zu ihrer besten Freundin Jillian, die ihr hilft, diese schwere Zeit zu überstehen. Das einzige was fehlt, ist ihr Hund Amor, der noch bei ihrem Ex Freund bleibt, bis Dakota etwas passendes zum Wohnen findet. Als ihr bester Freund aus der Kindheit wieder auftaucht und eine zu große Wohnung hat, ist dies einfach perfekt. Die beiden verstehen sich immer noch so gut, wie früher und endlich ist ihr Hund wieder bei ihr. Sie weiß, was zu tun ist. Sie muss wieder die Kontrolle über ihr Leben zurückerlangen. Aber der Schmerz, den Grant ihr zugefügt hat, lässt einfach nicht nach und dann drängt er sie noch, wieder zu ihm zurückzukommen.

Ein schönes Buch, das einfach herrlich ist zu Lesen. Man genießt das Lesen einfach. Natürlich habe auch ich mir zwischendurch meine Gedanken über einige Dinge gemacht, über die auch Dakota nachgedacht hat. Kann man einem Mann verzeihen, oder wieder vertrauen, der einen am Traualtar stehen lässt? Vielleicht, wenn der Grund ein guter Grund ist? Ich würde nein sagen. Ich glaube das ist eine der Größten Demütigungen, die eine Frau erleben kann. Natürlich kann es sich im Nachhinein als gut erweisen, aber stellt euch mal vor ihr steht am Traualtar, ob mit oder ohne Gäste und euer zukünftiger taucht einfach nicht auf. Grausame Vorstellung. Ich glaube es ist nicht nur so, dass man diesem einen Mann nicht vergeben kann, man wird sich auch immer fragen, ob es beim nächsten genauso sein wird.

Die Charaktere haben mir alle sehr gut gefallen, bis auf den Mann natürlich, der eine Braut versetzt Und ihre Kollegin Phoebe, die ihr das Leben zusätzlich erschwert. Besonders gut gefiel mir, wie Brendan und Dakota miteinander umgingen. Es war die ganze Zeit eine entspannte Atmosphäre. Da sieht man das es nicht wichtig ist, wie lange man jemanden nicht gesehen hat, um sich gut miteinander zu fühlen. Auch ich habe so eine Freundschaft. Wenn man sich begegnet ist es, als wäre es erst gestern gewesen, auch wenn es schon Jahre her ist. Ich finde so etwas wunderbar.
Und auch Jillian war ein super Charakter. Eine Freundin, die nicht sagt, was du hören möchtest, sondern ehrlich ihre Meinung sagt. Ob es dir passt oder nicht. Sie hat Dakota immer unterstützt und man merkt, dass beide sich brauchen.


Mein Fazit


Ein wunderschönes Buch für entspannte Stunden. Zum nachdenken und genießen.


Sie dürfen die Braut jetzt verlassen von Cindi Madsen bekommt von mir

>>>>> 5 von 5 <<<<< möglichen Herzen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen