Freitag, 5. Februar 2016

Die Drachenprinzessin (Band 2) - Schicksalsschwestern von Ambros Chander

(Bildrechte liegen beim Verlag)

Softcover: 404 Seiten
Verlag: epubli
ISBN: 9783737568258
Preis: 9. 95 Euro (hier kaufen)
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Ambros Chander
Ambros Chancer Facebook
Ambros Chancer Twitter


Klappentext


„Wir mögen weder vom selben Vater abstammen noch hat uns dieselbe Mutter geboren, doch wir sind Schwestern, du und ich“, sagte sie. „Schicksalsschwestern, denn Morla hat uns beiden Unrecht angetan.“

Da stand Emma nun. Herausgerissen aus der einen Welt, die ihr immer fremd gewesen war, und hineingeworfen in eine andere. Zum ersten Mal verspürt sie zwar ein Gefühl von Heimat, und dennoch begegnet Emma hier so viel Fremdem.

Sie versucht, ihren Platz in dieser anderen Welt zu finden und ihr Schicksal zu erfüllen. Doch muss sie bald schon feststellen, dass diese Welt gar nicht so anders ist, als die, aus der sie kam. Denn man hat ihr Dinge verschwiegen und auch hier wird sie von manchen nur als Mittel zum Zweck betrachtet und benutzt. Doch sie findet auch Verbündete auf ihrem Weg und am Ende bleibt die Frage: Ergibt sich Emma in ihr vorherbestimmtes Schicksal oder nimmt sie es selbst in die Hand?


Meine Rezi


Musste ich am ersten Cover und der Lesbarkeit des Klappentextes meckern, ist hier wirklich alles wunderbar gelungen! Sogar die Seitenzahlen, die mir im ersten Band fehlten sind hier zu finden.

Faennarthan, der Drache, der im ersten Teil noch Ziellos umherirrte hat nun endlich sein Gegenstück gefunden und weicht Emma nicht mehr von ihrer Seite. So unglaublich es für sie sein mag, das an ihrer Seite ein Drache ist, der mit ihr in Gedanken kommuniziert, verspürt sie zu keiner Zeit Angst in seiner Nähe. Sie fühlt sich sicher, beschützt und zuhause. Durch ihre Verbundenheit ist er erstmal der einzige, dem sie vertraut, denn ihre Freundin aus der anderen Welt scheint plötzlich eine ganz andere zu sein. Aus diesem Grund lässt sie sich die ganze Geschichte rund um die Prophezeiung nur von Faennarthan erzählen. Als sie denkt, sie würde sofort die Prophezeiung erfüllen, passieren schreckliche Dinge. Und zurück bleibt Gale, Morlas Tochter, die sie einfach zurück lies, um sie für ihre Flucht zu Opfern. Wird Nálani Gale des Todes verurteilen, oder sieht sie in ihr etwas anderes, als die Wesenszüge ihrer grausamen Mutter? Und wie soll nun die Prophezeiung erfüllt werden? Oder wurde Emma wieder etwas verschwiegen, was sie nicht wissen soll?!

Ich habe diesen Band gerne gelesen. Was mir im ersten Teil noch fehlte, ist hier zu finden. Die Charaktere zeigen auch gefühlvolle und mitfühlende Züge und man möchte ungern aufhören zu lesen, um zu wissen wie es weitergeht. Ich hatte das Gefühl das nicht nur Emma endlich angekommen ist, sondern auch der Verfasser dieses Buches. Und aus diesem Grund fühlte auch ich mich endlich angekommen und konnte dieses Buch genießen.
Ein Ende der Geschichte war noch nicht in Sicht und ich weiß leider auch noch nicht, wann der nächste Teil erscheint, ich persönlich bin jedoch sehr gespannt darauf, wie es weiter geht.


Mein Fazit


Band 2 ist für mich sehr gut gelungen. Es kommen ein wenig Abwechslung und Gefühle mit ins Spiel.


Die Drachenprinzessin (Band 2) . Schicksalsschwestern von Ambros Chander bekommt von mir

>>>>> 4 von 5 <<<<< möglichen Herzen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen