Sonntag, 10. April 2016

Victorias hot Secrets von Naomi Noah

(Bildrechte liegen beim Verlag)

Taschenbuch: 288 Seiten
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3453545878
Preis: 9. 99 Euro (hier kaufen)
Naomi Noah


Klappentext


Wer gewinnt das erotische Spiel um Lust und Leidenschaft?

Leon lässt sich mit seinen Kumpels auf eine Wette ein: Wer bekommt die schönsten Frauen ins Bett? Doch bei Victoria beißt er sich die Zähne aus. Vielmehr fordert sie ihn ihrerseits zu einer Wette heraus. Er muss ihr widerstehen, sonst verliert er seinen heiß geliebten Oldtimer an sie. Und Victoria fährt ziemlich scharfe Geschütze auf, sodass Leon sich kaum beherrschen kann. Doch das eigentliche Dilemma kommt erst noch, als er merkt, dass er von Victoria mehr will als nur Sex: Er könnte sich ernsthaft in sie verlieben.


Meine Rezi


Leon, deine Freunde und sein kleiner Bruder Bruno duellieren sich schon lange. Wer die meisten Punkte hat gewinnt. Punkte gibt es für Frauen, mit denen sie schlafen. Wie viel Punkte eine Frau einbringt entscheiden die Männer gemeinsam nach dem aussehen. Doch Leon hat keine Lust mehr auf dieses Spiel. Wenn er eine Frau kennenlernt, die ihm gefällt, möchte er sich nicht jedes mal fragen müssen, wie viele Punkte diese Frau einbringt. Er möchte die gemeinsame Wette beenden. Als er seinen Freunden und seinem Bruder dies mitteilt, beharrt Bruno darauf wenigstens das Jahr voll zu machen. Nur noch vier Wochen lang zu spielen. Denn dieses Mal könnte Bruno Leon noch schlagen. Zum ersten Mal könnte er in etwas besser sein, als sein großer Bruder. Leon lässt sich nur widerwillig darauf ein, aber wenn sein Bruder dann aufhört zu nerven, ist es ihm das wert. Zur selben Zeit sitzen drei schöne Frauen am Nachbartisch und Leon bemerkt sofort eine der Damen. Victoria. Sie ist genau sein Typ und wieso soll sie ihn nicht zum verdienten Sieg führen? Als er ihr nach der Hochzeit ihrer besten Freundin auflauert zeigt Victoria sich unbeeindruckt, denn sie merkt Leon ist sehr von sich überzeugt und eher der Typ Mann, der ihr gefährlich werden könnte, da er genau ihr Typ ist. Also schlägt sie eine Wette vor. Leon muss ihr einen Monat lang widerstehen. Wenn er dies nicht schafft, verliert er sein geliebtes Auto. Leon steckt in der Zwickmühle. Jetzt hat er zwei Wetten am laufen. Entweder er verliert das Ranking gegen seinen Bruder oder seinen geliebten Oldtimer. Die Entscheidung fällt ihm nicht schwer, denn er wollte die Wette mit den Jungs eh beenden, doch kann er Victoria wirklich widerstehen? Mögen die Spiele beginnen...


Der Erotikroman war gut zu lesen. Man kam schnell rein und hatte schnell seinen persönlichen Favoriten. Für mich persönlich gab es aber mehr unsympathische Charaktere, als sympathische. Ich mochte Leon von Anfang an. Schon da hat er gezeigt das er endlich erwachsen geworden ist und solche Spiele nicht mehr spielen möchte. Er möchte sich endlich verlieben. Natürlich hat auch er Frauen nicht immer gut behandelt, aber er sieht es ein und möchte sich ändern.
Lydia, Victorias beste Freundin mochte ich auch sehr gerne. Sie ist eine Person, die gerne beide Seiten der Geschichte hört, von jedem persönlich und sich erst dann ein Urteil bildet.
Sehr unsympathisch hingegen war mit Bruno. Mit allen Mitteln kämpft er gegen seinen Bruder. So sehr, dass er für mich in diesem Buch sogar einen nervigen Part eingenommen hat. Er wirkt einfach nur unreif und wie jemand, der alles haben will. Und zwar um jeden Preis. Ihm ist auch zum größten Teil, die Bewertung zuzuschreiben, denn er ging mir so was von auf die Nerven, das ich sogar sauer auf ihn wurde.
Aber auch Victoria wurde mir zum Schluss sehr unsympathisch. Am Anfang fand ich sie toll, doch dann war sie uneinsichtig. Jedem zeigte sie seine Fehler auf, doch das sie sich selber in vielen Momenten daneben benommen hat, kam ihr gar nicht in den Sinn.
Schade fand ich das der Wette in diesem Buch mehr Bedeutung beigemessen wurde, als der Erotik. Das hat dem Buch meiner Meinung nach seinen Glanz genommen. Die Erotik kam dadurch einfach zu kurz. Dabei waren die erotischen Szenen in dem Buch wirklich toll und machten Lust auf mehr. Vom Schreibstil her würde ich jederzeit wieder ein Buch von ihr lesen.


Mein Fazit


Ein schöner Erotikroman, bei dem aber leider die Erotik kürzer kam, als die Wette.


Victorias hot Secrets von Naomi Noah bekommt von mir


>>>>> 3 von 5 <<<<< möglichen Herzen

1 Kommentar:

  1. Dann bin ich mal gespannt ob dir dein aktuelles Buch besser gefällt :)

    AntwortenLöschen