Sonntag, 15. Mai 2016

Between the Lines - Wilde Gefühle von Tammara Webber

(Bildrechte liegen beim Verlag)

Taschenbuch: 304 Seiten
Verlag: Mira Taschenbuch
ISBN: 9783956492891
Preis: 9. 99 Euro (hier kaufen)



Klappentext


Was passiert, wenn die Dramen sich nicht nur auf der Kinoleinwand abspielen?

Sie sind jung, sie sind wild, sie sind sexy – eine Gruppe Heißer Schauspieler:

Reid
Der heiße Bad Boy von Hollywood, der immer bekommt, was er will.

Emma
Der Shootingstar, die sich nichts mehr wünscht, als ein normales Mädchen zu sein.

Graham
Der sensible Schauspieler, den ein Geheimnis umgibt.

Brooke
Die Filmschönheit, die einfach perfekt erscheint... und Reids Ex ist!


Meine Rezi


 Ich war sofort im Buch drin und habe Emma von Anfang an gemocht. Sie ist 17 Jahre alt und möchte nichts mehr, als ein normales Leben führen. Leider hat ihre Stiefmutter andere Pläne mit ihr. Sie möchte das Emma ein großer Star wird. Emma ist gerne Schauspielerin, doch hätte sie mehr Spaß auf Theaterbühnen. Sie möchte ihr Leben selbst bestimmen. Mit ihrer besten Freundin Emily kann sie über alles reden, was sie bedrückt. Sie sind wie Schwestern, die nicht lange ohne einander können.
Als die Dreharbeiten zu ihrem neuen Film beginnen, in der sie mit Reid eine der Hauptrollen besetzt, lernt sie auch die anderen Schauspieler kennen. Man spürt, wie die Chemie zwischen ihr und einem der Nebendarsteller sofort stimmt. Man merkt, dass die beiden sich auch ohne Worte verstehen, ohne das es ein unangenehmes Schweigen verursacht.
Jeder der jungen Schauspieler hat auch Privat mit seinen eigenen Problemen zu kämpfen, die unter den Kollegen nur knapp angesprochen werden. Alle mögen sich, doch niemand mag dem gegenüber alles anvertrauen. Man weiß ja nicht, ob geknüpfte Freundschaften bestand haben werden.

Die Autorin schafft hier, was nicht jeder kann. Sie hat es geschafft, dass mich ein Gefühlschaos erwischt und ich mich die Hälfte dieses Buches aufgeregt habe. Dieses Buch erzählt aus zwei Sichten. Einmal aus Emmas Sicht und einmal aus Reids Sicht. Und jedes mal, wenn ich Reids Gedanken lesen durfte, war ich so sauer auf ihn und gleichzeitig auf Emma, weil sie diesen Typen süß findet. Gut, wer kann es ihr verdenken, wenn er ein gutaussehender junger Bursche ist? Doch irgendwie wurde ich aus Reid einfach nicht schlau. Einerseits merkt man, dass er es nicht nur einfach im Leben hatte und nicht für alle seine Wesenszüge etwas kann. Man hat manchmal das Gefühl, er möchte sich ändern. Doch andererseits möchte man ihm einfach nur eine rein hauen oder im den Hals umdrehen. Natürlich mögen fast alle Frauen Bad Boys, aber Bad Boy und Baddie sind dann doch zwei unterschiedliche Dinge, wenn ich das mal so sagen darf. Doch auch Graham konnte ich nicht so einordnen. Er hat mich fasziniert und doch war er verschlossen, geheimnisvoll. Ich wollte mehr von ihm. Ich glaube, ich hätte mich für ihn entschieden.
Das Buch hat einen sehr schönen Schreibstil, der es kaum zulässt, dass man das Buch aus der Hand legt. Ich bin froh das es bereits einen zweiten Teil dieser Reihe gibt, denn am Ende des Buches hatte man einen kleinen Einblick in Band zwei der Reihe Between the Lines – Wie du mich liebst und es klang sehr vielversprechend!


Mein Fazit


Ein schöner Schreibstil, der es kaum zulässt, das Buch aus der Hand zu legen. Meine Gefühle wechselten von Mitgefühl, über Hoffnung und ich raste aus für die Protagonisten.


Between the Lines - Wilde Gefühle von Tammara Webber bekommt von mir

>>>>> 5 von 5 <<<<< möglichen Herzen



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen