Donnerstag, 21. Juli 2016

The Shape of my Heart von Ann Aguirre

(Bildrechte liegen beim Verlag)

Taschenbuch: 304 Seiten
Verlag: Mira Taschenbuch
ISBN: 9783956495830
Preis: 9. 99 Euro (hier kaufen)

 

 
Klappentext


Wenn es plötzlich mehr ist...

Seit Anfang des Colleges sind Courtney und der superheiße Bad Boy Max die besten Freunde, Leidenschaftliche Küsse, hemmungsloser Sex sind definitiv kein Thema zwischen ihnen – und Courtney ist wild entschlossen, dass es auch so bleibt! Doch dann bittet Max sie, ihm bei einem gefürchteten Familientreffen beizustehen. Innerhalb weniger Tage beginnen die Grenzen zwischen Freundschaft und Leidenschaft zu verschwimmen...


Meine Rezi


Als ich den Klappentext las, war mir nicht bewusst, dass dies der dritte Teil einer Reihe ist und ich freute mich riesig. Doch als ich dies herausfand, hatte ich ein wenig Sorge das ich zuvor etwas von der Geschichte verpasst hätte. Zum Glück war dem nicht so. Dieser Teil ist eine eigenständige Geschichte. Ich weiß immer noch nicht, worum es in den ersten beiden Teilen ging, doch ich hatte nicht das Gefühl das es eine weiterführende Geschichte ist. Ich könnte mir vorstellen, dass es in den Vorgängern um ihre Freunde ging. Vielleicht werde ich es irgendwann erfahren, denn der Schreibstilist so schön das ich mich etwas ärgere nicht schon vom ersten Teil an dabei gewesen zu sein.
Die Charaktere waren alle Fantastisch. Courtney ist eine Rebellin, die es ihren Eltern nicht einfach macht. Doch sie ist einfach so und wirkt echt. Sie tut das, was sie möchte, auch wenn ihr Hindernisse in den Weg gelegt werden.
In Max hätte ich mich auch verlieben können! Harte Schale, weicher Kern. Nach außen hin wirkt er eher, wie ein Mann der einen Frauenverschleiß hat, doch er ist sehr gefühlvoll und nur auf der Suche nach Beständigkeit.
Die Freunde, mit denen sie in der Wohngemeinschaft leben, sind auch alle wunderbar. Jeder auf seine Weise bringt etwas in diese Konstellation, die einfach benötigt wird. Und jeder von ihnen hat mit seinen eigenen Dämonen zu Kämpfen. Ob mit sich oder mit anderen. Manchmal habe ich mich geärgert, wie doof die sein können, um nicht zu merken, dass sie sich mögen. Doch dann ist mir klar geworden, dass es so oft im Leben passieren kann und keiner dem anderen seine Gefühle gesteht. Gerade, wenn man sich oft sieht, oder lange kennt, hat man Angst, dass sich etwas grundlegend ändert. Man kann sich vielleicht nicht mehr in die Augen schauen oder es wird bei jeder Begegnung ein komisches Gefühl sein. Da die beiden zusammenwohnen, ist es nochmal eine Nummer größer. Was passiert, wenn nicht beide die gleichen Gefühle haben?
Natürlich kann man hier von vorneherein die Geschichte irgendwie vorausahnen, doch manchmal ist es das, was wir wollen. Manchmal wollen wir einfach eine schöne Lektüre, ohne Überraschungen oder Spannung. Es ist einfach schön zu lesen und man kann dabei sehr gut abschalten.
Ich konnte mich sehr gut in alle hineinversetzten. Manchmal sogar zu gut, denn irgendwann ging gar nichts mehr ohne Taschentuch. Ich hätte ewig weiterlesen können, doch irgendwann geht jedes Buch zu Ende.


Mein Fazit


Ein wunderschönes Buch, bei dem man alles um sich herum vergessen kann.


The Shape of my Heart von Ann Aguirre bekommt von mir

>>>>> 5 von 5 <<<<< möglichen Herzen

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen