Freitag, 28. Oktober 2016

Das Café der guten Wünsche von Marie Adams

(Bildrechte liegen beim Verlag)

Taschenbuch: 336 Seiten
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3-7341-0278-3
Preis: 8. 99 Euro (hier kaufen)


Klappentext


Glück fällt nicht vom Himmel – aber manchmal ist es trotzdem zum Greifen nah...

Julia führt mit ihren Freundinnen Laura und Bernadette ein kleines Café mit einem ganz besonderes charmanten Konzept: Jedem Gast wird heimlich ein guter Wunsch hinterhergeschickt. Julia wundert sich nicht, dass alle Gäste das Café glücklicher verlassen, schließlich glaubt sie an die Macht der guten Gedanken – die auch ihre große Liebe Jean zurückbringen soll. Alle anderen Männer hält sie deshalb auf Abstand – bis Robert sich mit (anfangs) unlauteren Mitteln in ihr Herz schleicht. Ist es ihre Schuld, dass auf einmal manches schiefläuft? Oder braucht sie nicht nur Glück, sondern auch eine große Portion Mut, um sich wirklich auf die Liebe einzulassen?


Meine Rezi


Julia war für mich sehr faszinierend. Wie sie, glaube auch ich an die Macht der eigenen Gedanken. Ich bin der Meinung jeder sollte positiver denken. Die Gedanken kommen irgendwann zu uns zurück. Nicht immer ist dies einfach, denn wir begegnen vielen Pessimisten auf der Welt und es werden uns auch hin und wieder Steine in den Weg gelegt, oder es passieren Dinge, die man nicht vorhersehen kann. Doch auch diese Dinge können unser Leben bereichern, wenn wir nicht dagegen ankämpfen. Ab und zu wird jeder denken „Warum ich?“ oder „Was macht das für einen Sinn?“, doch ich denke, dass uns gerade diese unvorhergesehenen Dinge im Leben, die uns gerade nicht passen, stärker machen.
Das Konzept von Julias Café ist einfach hinreißend und ich fühle mich sofort mit ihr verbunden, denn wenn ich jemals ein Café leiten sollte, so wie sie es tut, dann würde ich dies auf genau dieselbe Weise machen.
Jedem Gast einen guten Wunsch hinterherschicken ist sicherlich nicht an jedem Tag einfach, denn jeder kennt das. Man hat selber auch mal einen ganz schlechten Tag, an dem man kaum etwas Gutes sieht. Aber Julia denkt eben auch an andere und wünscht ihnen nur das Beste. Wünsche anderen immer etwas Gutes, denn so wird die Welt zu einem besseren Ort und irgendwann wirst du für deine Selbstlosigkeit belohnt.
Leider hat auch Julia nicht nur Menschen um sich, die ihr nur das Beste wünschen und Gutes für sie tun. Sie wird auch hintergangen und muss sich plötzlich mit der schlechten, schwierigen Seite der Welt auseinandersetzen, die sie so gerne aus ihrem Leben ausschließt. Aber auch das ist das Leben. Man muss die Hürden meistern, die einem in den Weg gestellt werden. Doch Julia ist kurz davor ihren Lebenstraum aufzugeben um den einfachen Ausweg zu nehmen.


Mein Fazit


Schenke jedem Menschen ein lächeln und es kommt irgendwann zu dir zurück. Ein toller Roman, der einen wieder positiver denken lässt.

Das Café der guten Wünsche von Marie Adams bekommt von mir

>>>>> 4 von 5 <<<<< möglichen Herzen

 

Kommentare:

  1. Hi!
    Von mir hat es auch 4 Punkte bekommen. Eine schöne Rezension!
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Hey,

    das freut mich. Dann poste hier doch gerne deinen Link zu deiner Rezension, damit die Leser auch deine Rezension anschaun können. Würde mich wirklich sehr freuen. Dies kannst du gerne immer machen, wenn du Bücher hier findest, die du auch schon rezensiert hast :)
    Liebe Grüße
    Mone <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mach ich gerne Dankeschön!

      http://sonjasbuecherinfos.blogspot.de/2016/10/rezension-das-cafe-der-guten-wunsche.html

      Löschen
    2. Dankeschön :)

      und sehr gerne. Ich freue mich, wenn meine Leser und ich auch andere Blogs und ihre Beiträge sehen. Auch, wenn es unterschiedliche Bewertungen sein sollten :)
      Lg Mone <3

      Löschen