Montag, 29. Mai 2017

Essen erlaubt! von Patric Heizmann

(Bildrechte liegen beim Verlag)


Taschenbuch: 224 Seiten
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3453603769
Preis: 9. 99 Euro (hier kaufen)


Klappentext


Dein Körper isst schlauer, als du denkst!

Die gute Nachricht gleich vorweg: Essen ist erlaubt. Es darf sogar Spaß machen. Und es ist dabei auch noch verblüffend einfach: Mund auf, Essen rein, runterschlucken. Den Rest erledigt der Körper vollautomatisch. Das können alle Lebewesen schon seit Ewigkeiten, ohne darüber nachzudenken – der Mensch aber nicht. Dabei bräuchten wir nur auf die Signale des Körpers zu achten. Denn der Körper weiß, wie gesund Essen geht. Leder sagt er das nicht so genau, deshalb drückt Patric Heizmann der inneren Stimme das Megaphon in die Hand und gibt seinen Lesern die Übersetzungshilfe gleich dazu.


Meine Rezi


Von der ersten Seite an bis zur Letzten war dieses Buch amüsant. Doch nicht nur das. Es war auch sehr informativ und hilfreich. Patric Heizmann erklärt hier Dinge, die oft unnötig kompliziert gemacht werden so, dass sie auch jeder versteht. Es ist alles so logisch und wir wissen es auch alles. Doch was dies genau für unseren Körper bedeutet, wird uns oft erst zu spät bewusst. Was mir hier wirklich am besten gefällt ist, dass dieses Buch sich nicht um eine bestimmte Ernährungsform handelt, sondern generell um Ernährung. Was braucht unser Körper, was braucht er weniger oder gar nicht. Und was machen wir mit unserem Körper, wenn wir das schlechte hinzufügen. Doch ob Vegetarier, Veganer, Clean Eater oder was du sonst so für eine bestimmte Ernährungsform für die Richtige hältst, dieses Buch kannst du immer lesen.
Ich denke wir sind uns alle einig, das Diäten schlecht sind. Und ich sage das aus eigener Erfahrung. Was habe ich nicht alles gemacht und das schon sehr früh. Auch ich habe mit dem Punkte zählen sehr schnell 30 Kilo abgenommen, leider kamen sie wieder und, wie Patric so schön in diesem Buch schrieb, brachten sie auch noch ein paar Freunde weg. Das ist deprimierend. Warum dies passiert steht auch in diesem Buch beschrieben. Wir alle haben es auch sicher schon gelesen, doch oft vergessen wir so was. Mittlerweile achte ich anders auf meine Ernährung. Ich versuche frisch zu kaufen, auf Konservierungsstoffe und Aromen zu verzichten und auf Industriellen Zucker. Natürlich ist dies nicht so einfach und klappt auch nicht immer. Aber ich versuche mit diesen drei Dingen im Kopf einkaufen zu gehen. So habe ich ein ganz anderes Bewusstsein für die Lebensmittel. Wenn ihr aber sündigen solltet, dann tut es mit Genuss, denn ein schlechtes Gewissen, wird euch danach auch nicht schlanker machen.
Dem einzigen, dem ich nicht zustimme ist das Patric unter die besten Ausreden für das dick sein schrieb „Wer mich dick nicht mag, hat mich dünn nicht verdient“. Für mich ist das keine Ausrede. Ich selber nutze diesen Satz. Es ist eine Einstellung. Wenn mir jemand sagen würde „Ich würde mit dir zusammen sein, wenn du 20 Kilo leichter wärst“ Dann wäre dieser Mensch nichts für mich. Da kann ich auch 40 Kilo leichter sein. Ich möchte ja nicht nur auf mein äußeres reduziert werden.
Wir müssen einfach wieder mehr auf unseren Körper hören. Der weiß, was er will und was gut für uns ist. Aus diesem Grund lese ich sehr gerne gute Ratgeber, die mir dies wieder bewusst machen. Und hier wurde ich sehr gut unterhalten. Die Lektüre war alles andere als langweilig. Es hat so viel Spaß gemacht dieses Buch zu lesen, dass ich es gar nicht aus der Hand legen wollte. Ich habe seine Tipps einfach aufgesaugt. Es gibt sogar ein Inhaltsverzeichnis, falls ihr nur bestimmtes nachschlagen möchtet, doch ich empfehle euch das ganze Buch zu lesen. Es wird die Lachmuskeln trainieren. Und Muskeln verbrennen schließlich Fett.


Mein Fazit

Ein lesenswerter Ratgeber, der auf positive Weise informiert und dir keine Ernährungsform aufbrummt. 


Essen erlaubt! von Patric Heizmann bekommt von mir

>>>>> 5 von 5 <<<<< möglichen Herzen

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen